Typolexikon.de. Das Lexikon der westeuropaeischen Typographie. Herausgegeben von Wolfgang Beinert, Berlin. Online seit 2002. Nec scire fas est omnia.
Typoakademie
Aktuell
Suche
Grundlagen
Impressum
Newsletter


ASCII
American Standard Code for Information Interchange

Abkürzung für American Standard Code for Information Interchange. Der ASCII ist ein durch die ANSI (American National Standards Institute), dem Standardisierungsgremium der USA, standardisierter Binärcode zur digitalen Darstellung von Majuskeln und Minuskeln, Ziffern,
Sonder-, Leerraum- und Steuerungszeichen. Er wird auch als IA-5-Alphabet, ISO-7-Bit-Code, USASCII-Code und CCITT-Code Nr. 5 bezeichnet.

In einer ASCII-Datei können insgesamt 128 verschiedene Zeichen durch eine 7-Bit-Binärzahl dargestellt werden. Der von IBM ® entwickelte Code EBCDIC (extended binary coded decimal interchange code) ist eine 8-Bit-Version des ASCII, was weitere 128 alphanumerische Zeichen ermöglicht; dies können länderspezifische und wissenschaftliche Zeichen sein, oder Sonderzeichen und Symbole. Gemäß DIN 660023 (Deutsches Institut für Normung e.V.) enthält die deutsche Version auch Umlautzeichen.

ASCII-Alphabet-Tabelle (Auszug für das lateinisches Alphabet):

A = 1000001
a = 1100001
B = 1000010
b = 1100010
C = 1000011
c = 1100011
D = 1000100
d = 1100100
E = 1000101
e = 1100101
F = 1000110
f = 1100110
G = 1000111
g = 1100111
H = 1001000
h = 1101000
I = 1001001
i = 1101001
J = 1001010
j = 1101010
K = 1001011
k = 1101011
L = 1001100
l = 1101100
M = 1001101
m = 1101101
N = 1001110
n = 1101110
O = 1001111
o = 1101111
P = 1010000
p = 1110000
Q = 1010001
q = 1110001
R = 1010010
r = 1110010
S = 1010011
s = 1110011
T = 1010100
t = 1110100
U = 1010101
u = 1110101
V = 1010110
v = 1110110
W = 1010111
w = 1110111
X = 1011000
x = 1111000
Y = 1011001
y = 1111001
Z = 1011010
z = 1111010

Leerzeichen = 0100000
, = 0101100
. = 0101110
0 = 0110000
: = 0111010

[T] Der ASC II-Code ist leider immer noch kein allgemeingültiger Standard. Deshalb sind die meisten Tastaturbelegungen immer noch inkompatibel zueinander.

Aufsatz zuletzt bearbeitet am 31.10.2008
von
Wolfgang Beinert

Typoakademie.de : Seminare mit Wolfgang Beinert für Professionals aus der Design-, Agentur- und Medienszene

05.06.2015 | Seminar in Berlin


08.06.2015 | Seminar in Hamburg

09.06.2015 | Seminar in Bremen

11.06.2015 | Seminar in Köln

12.06.2015 | Seminar in Stuttgart

11.11.2015 | Seminar in Zürich

13.11.2015 | Seminar in München

16.11.2015 | Seminar in Wien

19.11.2015 | Seminar in Leipzig

20.11.2015 | Seminar in Hannover

27.11.2015 | Seminar in Berlin



Typoakademie.de : Seminare mit Wolfgang Beinert für Professionals aus der Design-, Agentur- und Medienszene

06.06.2015 | Workshop in Berlin

15.06.2015 | Workshop in Nürnberg

16.06.2015 | Workshop in Dresden

09.11.2015 | Workshop in Frankfurt

28.11.2015 | Workshop in Berlin



Typoakademie.de : Seminare mit Wolfgang Beinert für Professionals aus der Design-, Agentur- und Medienszene

05.–06.06.2015 | Berlin Special Weekend

27.–28.11.2015 | Berlin Special Weekend



COPYRIGHT
Bibliographisches Zitieren


POWERED BY
Atelier Beinert | Berlin


SOCIAL MEDIA
Social Media Newsroom

RSSFacebookTwitter




Index A : B : C : D : E : F : G : H : I : J : K : L : M : N : O : P : Q : R : S : T : U : V : W : X : Y : Z

>

Quelle: © Wolfgang Beinert, typolexikon.de, Das Lexikon der westeuropäischen Typographie.
Bibliographisches Zitieren ausschließlich nur mit Autorenkennung erlaubt.